Logo
Aktuell Polizeimeldung

Einbrecher auf frischer Tat in Reutlingen ertappt

Wer die Serientäter sind, die immer wieder in der Region eingebrochen sind, weiß die Polizei nicht. Wie auf dem Symbolbild steig
Wer die Serientäter sind, die immer wieder in der Region eingebrochen sind, weiß die Polizei nicht. Wie auf dem Symbolbild steigen sie durchs Fenster ein. FOTO: ROFELD/ADOBE STOCK
Wer die Serientäter sind, die immer wieder in der Region eingebrochen sind, weiß die Polizei nicht. Wie auf dem Symbolbild steigen sie durchs Fenster ein. FOTO: ROFELD/ADOBE STOCK

REUTLINGEN. Ein Einbrecher ist am Dienstagmittag in einem Wohnhaus im Meisenweg auf frischer Tat ertappt worden. Der Unbekannte schlug gegen 13 Uhr ein Glaselement neben einer Terrassentür ein und konnte durch das Loch die Tür öffnen, teilt die Polizei mit. Beim Durchwühlen der Möbel wurde der Täter von einem Zeugen bemerkt. Der Zeuge versuchte im Anschluss vergeblich, den Einbrecher festzuhalten. Dieser konnte sich befreien und durch die Terrassentür flüchten. Über ein mögliches Diebesgut liegen noch keine Erkenntnisse vor. Eine sofort eingeleitete Großfahndung mit mehreren Streifenwagen verlief erfolglos.

Der Einbrecher ist etwa 17 bis 20 Jahre alt, zirka 170 cm groß und zierlich. Er hat schwarze, kurze Haare mit einem leichten Seitenscheitel und einen braunen Teint. Zur Tatzeit trug der Unbekannte eine senfgelbe Blousonjacke, eine dunkelbraune Hose sowie einen beige gemusterten Schal über dem Mund. Erste Ermittlungen der Kriminalpolizei haben ergeben, dass sich der Gesuchte vermutlich bereits mehrere Male im Wohngebiet Lerchenbuckel aufgehalten hat. Sachdienliche Hinweise werden an das Polizeirevier Reutlingen unter Telefon 07121/942-3333 erbeten. (pol)