Logo
Aktuell Polizeimeldung

Biker verfolgt Porsche und tritt Außenspiegel ab

Nach Zeugen und Geschädigten zu einem Vorfall, der sich am Dienstagnachmittag auf der Stuhlsteige ereignet hat und letztendlich in einen Verkehrsunfall in der Gönninger Straße mündete, sucht das Polizeirevier Pfullingen.

Schriftzug »Polizei«
Der Schriftzug »Polizei« auf einem Funkstreifenwagen. Foto: Jens Büttner/Archiv
Der Schriftzug »Polizei« auf einem Funkstreifenwagen. Foto: Jens Büttner/Archiv

PFULLINGEN. Ein 25-jähriger Metzinger war gegen 17.30 Uhr mit seinem Porsche Boxster auf der Stuhlsteige in Richtung Pfullingen unterwegs. Auf Höhe des Parkplatzes Rufseck fuhr ein orangefarbenes Motorrad hinter ihm in die K6792 ein. Dabei soll der Motorradfahrer stark beschleunigt haben und sehr dicht auf den Porsche aufgefahren sein. Auf der Fahrt in Richtung Pfullingen soll der Biker dieses dichte Auffahren beibehalten haben, wobei er immer wieder seinen Motor aufheulen ließ. Kurz vor dem Ortseingang Pfullingen, vor dem Kreisverkehr, überholte der Motorradfahrer den Boxster, sowie einen weiteren davor fahrenden Porsche. Dabei musste der Gegenverkehr scharf abbremsen, um einen Unfall zu vermeiden.

Anschließend wartete der Motorradfahrer im Kreisverkehr und setzte sich wieder hinter den Boxster, bis er auf Höhe der Jahnstraße erneut überholte. Als der Biker dabei auf gleicher Höhe war, trat er mit dem Fuß im Vorbeifahren den linken Außenspiegel des Boxsters ab und flüchtete. Dabei soll er teilweise auf der linken Spur und bei Rot über die Ampel einer Fußgängerfurt gefahren sein. Beim Versuch dem Motorradfahrer zu folgen, verlor der Porschefahrer die Kontrolle über seinen Wagen und streifte einen VW Passat einer 33-Jährigen, die auf der Linksabbiegespur wartete, um in die Gönninger Straße einbiegen zu können. Verletzt wurde zum Glück niemand. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf etwa 6.000 Euro beziffert. Der Schaden durch den abgetretenen Außenspiegel wird auf zusätzlich etwa 1.000 Euro geschätzt. Das Polizeirevier Pfullingen bittet unter der Telefonnummer 07121/99180 um Hinweise und sucht nach Zeugen und Verkehrsteilnehmern, die durch die Fahrweise des Motorradfahrers gefährdet wurden. (pol)