Logo
Aktuell Polizeimeldung

Autoknacker in Tübingen gleich mehrfach am Werk

Blaulicht
Foto: dpa
Foto: dpa

TÜBINGEN. Ein oder mehrere Täter haben im Laufe der Woche Geldbeutel oder Handtaschen, die sichtbar in Fahrzeugen lagen, gestohlen. Bislang wurden bei der Tübinger Polizei vier Pkw-Aufbrüche seit Sonntag angezeigt worden. Der letzte Fall ereignete sich am Donnerstagmittag, kurz vor 12 Uhr, in der Gartenstraße. Ein Zeuge hörte das Klirren von zerberstendem Glas und entdeckte beim Nachschauen, dass an einem Auto die Scheibe der Beifahrertür eingeschlagen war. Aus dem Wagen fehlte ein Geldbeutel, der im Fußraum des Beifahrersitzes gelegen hatte. In der Geldbörse befanden sich Bargeld und persönliche Papiere im Wert von mehreren hundert Euro.

Einen Täter konnte der Zeuge nicht mehr sehen. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang: Wertgegenstände sollten niemals in einem Fahrzeug zurückgelassen werden. Auch von außen sichtbar abgelegte Taschen locken Langfinger an. Es dauert nur wenige Sekunden, die Scheibe eines Fahrzeugs einzuschlagen, sich die Tasche oder den Geldbeutel zu schnappen und davonzurennen. (pol)