Logo
Aktuell Polizeimeldung

Autofahrer baut Auffahrunfall mit 3,0 Promille

Betrunken am Steuer ist immer schlecht. Foto: dpa
Betrunken am Steuer ist immer schlecht.
Foto: dpa

REUTLINGEN. Ein laut Polizei Reutlingen »erheblich alkoholisierter« 33-Jähriger hat am Montagabend am Stuttgarter Knoten in Reutlingen einen Verkehrsunfall verursach. Das teilte die Polizei mit. Der Mann war demnach kurz nach 18 Uhr mit seinem Renault auf der B 28 von Metzingen herkommend unterwegs gewesen. Er erkannte zu spät, dass an der Kreuzung In Laisen / Karlstraße ein 21-Jähriger mit seinem VW an der roten Ampel stand und fuhr auf diesen auf. Bei der Überprüfung seiner Verkehrstüchtigkeit stellten die Beamten schließlich einen vorläufigen Alkoholwert von über drei Promille fest. Der 33-Jährige musste sich einer Blutprobe unterziehen. Sein Führerschein wurde noch an Ort und Stelle einbehalten. An beiden Autos entstand laut Polizei ein geringer Sachschaden von etwa 300 Euro. (pol)