Logo
Aktuell Polizeimeldung

Auf der B27 ins Stauende gekracht: drei Verletzte

Zwei Schwerverletzte, ein Leichtverletzter und 15.500 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls der sich am Samstagabend gegen 18.30 Uhr auf der B 27 kurz vor dem Ortseingang Tübingen in Fahrtrichtung Hechingen ereignet hat.

Warnung vor einem Unfall.
Warnung vor einem Unfall. Foto: dpa
Warnung vor einem Unfall.
Foto: dpa

TÜBINGEN. Ein 39-jähriger Audi-Fahrer aus Hechingen und ein ihm nachfolgender 38-jähriger Volvo-Fahrer aus Villingen-Schwenningen mussten aufgrund des dortigen Rückstaus ihre Pkw bis zum Stillstand abbremsen.

Ein 24-jähriger Audi-Fahrer aus Hechingen erkannte dies zu spät und krachte nahezu ungebremst in das Heck des Volvo, so dass dieser auf den Audi aufgeschoben wurde.

Der 24-Jährige und seine 21-jährige Beifahrerin wurden nach notärztlicher Erstversorgung vom Rettungsdienst mit schweren Verletzungen in eine Klinik gebracht. Der Volvo-Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu und wurde ebenfalls vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht.

Ihre Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Aufgrund auslaufender Betriebsstoffe musste die Straßenmeisterei Rottenburg die Fahrbahn reinigen. Während der Unfallaufnahme kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. (pol)