Logo
Aktuell Polizeimeldung

87-Jähriger missachtet in Reutlingen Vorfahrt: Motorradfahrer schwer verletzt

Unfall
Ein Warndreieck mit dem Schriftzug »Unfall«. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild/Archivbild
Ein Warndreieck mit dem Schriftzug »Unfall«. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild/Archivbild

REUTLINGEN. Ein Schwerverletzter und ein Sachschaden von etwa 6.500 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, den laut Polizei ein 87-Jähriger am Sonntagnachmittag an der Einmündung Sondelfinger Straße/Roanner Straße verursacht hat. Der Senior war gegen 17.15 Uhr mit seinem Volvo S 80 auf der Sondelfinger Straße stadtauswärts in Richtung Sondelfingen unterwegs. Den Ermittlungen der Verkehrspolizei zufolge bog er an der Einmündung ohne anzuhalten nach links in die Roanner Straße ein.

Ein ordnungsgemäß entgegenkommender 22 Jahre alter Fahrer einer Honda CBR versuchte laut Polizei noch durch eine Notbremsung einen Unfall zu vermeiden, dennoch kam es im Einmündungsbereich zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Der Biker, der außer seinem Helm keinerlei Schutzkleidung getragen hatte, stürzte und rutschte samt seiner Maschine mehrere Meter über die Fahrbahn. Dabei wurde er so schwer verletzt, dass er nach notärztlicher Erstversorgung an der Unfallstelle vom Rettungsdienst in die Klinik gebracht werden musste.

Ölwanne aufgerissen

Der 87-Jährige verlor nach der Kollision die Kontrolle über seinen Volvo und beschleunigte seinen Wagen stark, überfuhr eine Verkehrsinsel, sowie das darauf angebrachte Verkehrszeichen, das ihm die Ölwanne des Wagens aufriss. Im weiteren Verlauf knallte der Wagen gegen den Bordstein der Mitteltrennung der Fahrbahn, wo der Wagen nach rechts abgewiesen wurde und nachfolgend gegen den rechten Bordstein schleuderte. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Zur Unterstützung der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie zur Reinigung der Fahrbahn war die Feuerwehr mit mehreren Fahrzeugen und 18 Feuerwehrleuten im Einsatz. (pol)