Logo
Aktuell Polizeimeldung

34-Jähriger provoziert Unfall auf der B27-Baustelle

Wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Beleidigung ermittelt die Verkehrspolizei Tübingen gegen einen 34 Jahre alten Reutlinger.

Polizeiwagen
Polizei im Einsatz. Foto: dpa
Polizei im Einsatz.
Foto: dpa

WALDDORFHÄSLACH. Mit einem Mazda war der Pkw-Lenker gegen 16.30 Uhr auf der B 27 in Richtung Kirchentellinsfurt unterwegs, als er aus bislang unbekannten Gründen auf der linken Spur auf deutlich unter der in dem Baustellenbereich erlaubten 60 Stundenkilometer verlangsamte.

Dass gleichzeitig die rechte Fahrspur völlig frei war, schien den 34-Jährigen nicht zu stören. Ein 54-jähriger Audi-Lenker hinter ihm sah sich das Ganze eine Zeitlang an und forderte den Mazda-Fahrer schließlich durch Gesten auf, den Fahrstreifen frei zu machen.

Das wollte sich der 34-Jährige offenbar nicht gefallen lassen. Er zeigte dem Audi-Lenker zunächst den Mittelfinger und bremste laut Zeugenaussagen hart bis zum Stillstand ab. Sein 54-jähriger Hintermann hatte damit nicht gerechnet, konnte nicht mehr reagieren und krachte dem Mazda ins Heck. An den Fahrzeugen entstand dadurch ein Sachschaden von insgesamt rund 6.000 Euro. (pol)