IHK Gipfeltreffen

Wählen Sie das überzeugendste Start-up 2018 aus der Region Neckar-Alb

1 / 10
Kategorie »Gründung«: HÄRTER Kinderbuchverlag
Gründerteam:
Simone Härter
Gründungsdatum Juli 2017 (Wechsel vom Nebenerwerb in den Haupterwerb)
Geschäftsmodell
Der HÄRTER-Kinderbuchverlag erstellt und vertreibt Kinderromane, Hörspiele, Kochbücher,Backbücher, Musicalbücher sowie Aufführungslizenzen für Musicals.
Foto: Frank Pieth
1/10
HÄRTER Kinderbuchverlag
Kategorie »Gründung«: HÄRTER Kinderbuchverlag
Gründerteam:
Simone Härter
Gründungsdatum Juli 2017 (Wechsel vom Nebenerwerb in den Haupterwerb)
Geschäftsmodell
Der HÄRTER-Kinderbuchverlag erstellt und vertreibt Kinderromane, Hörspiele, Kochbücher,Backbücher, Musicalbücher sowie Aufführungslizenzen für Musicals.
Foto: Frank Pieth

Kategorie »Gründung«: Look
Gründerteam
Wolfgang Fuhl, Thomas Kübler, Elena Wagner
Gründungsdatum
Geplant für Ende 2018
Geschäftsmodell
Look entwickelt Software zur Aufnahme und Auswertung von Augenbewegungen während derAutofahrt. Damit erhalten Fahrzeuge ein Bewusstsein für den Zustand ihrer Fahrer und helfen, den Straßenverkehr sicherer zu machen. Die Software wird speziell für verschiedene Anwendungenprogrammiert und an Fahrzeughersteller sowie in Kombination mit einer Hardwareeinheit als Nachrüstlösung verkauft.
Weitere Informationen
Look ist eines der wenigen Unternehmen weltweit, das eine zuverlässige Blickrichtungsbestimmung im Automobil durchführen kann, die nicht von Störeffekten wie Blendung, Reflektionen oder getönten Brillengläsern beeinflusst wird. Look ist mittels künstlicher Intelligenz in der Lage Blickmuster automatisiert zu erkennen, zu extrahieren und auf die Fahrsicherheit hin zu bewerten. Look ist auf der Suche nach einer Finanzierung für den Markteinstieg des Systems für Fahrschulen.
Foto: Frank Pieth
2/10

Kategorie »Gründung«: SkillRoad
Gründerteam
Tom Frense, Fabian Hiller, Robert Reinartz, Lukas Stilp
Gründungsdatum
geplant für Mitte 2018
Geschäftsmodell
SkillRoad vermittelt chinesische Fachkräfte aus den Bereichen Ingenieurwesen und IT an deutsche Unternehmen und sorgt durch umfassende Betreuung und Unterstützung dafür, dass diese ihr volles Potenzial in der fremden Arbeitsumgebung ausschöpfen können. Das Geschäftsmodell hat zwei Einnahmekomponenten: Einerseits zahlen chinesische Fachkräfte für die Aufnahme in den Fachkräftepool und für Vorbereitungskurse. Andererseits zahlen die deutschen Unternehmen für die Vermittlung, für Relocation-Services und für die Nachbetreuung.
Weitere Informationen
SkillRoad steht in der Vorgründungsphase und baut den ersten Kundenstamm auf. Mit der Gründung startet der On-the-Job-Support am Markt. Die Job-Vermittlung wird aufgebaut. Für eine Expansion auf den chinesischen Arbeitsmarkt und damit die vollständige Realisierung des Geschäftsmodells sind zusätzliche Gelder erforderlich.
Foto: Frank Pieth
3/10
Kategorie »Gründung«: VISIOcoach
Gründerteam
Stephan Küster
Gründungsdatum
Geplant für Ende 2018
Geschäftsmodell
VISIOcoach bietet eine Software für die visuelle Rehabilitation von Patienten mit gleichseitigen Gesichtsfeldausfällen. Diese entstehen beispielsweise nach einem Schlaganfall, im Zuge einer Tumorerkrankung oder bei Verletzungen des Gehirns . Zwei Komponenten sollen den Umsatz erwirtschaften: Der Verkauf von Software an Kliniken, Praxen, Therapeuten, Rehabilitationseinrichtungen und Patienten. Und kostenpflichtige Schulungen für die therapierenden Fachkräfte.
Weitere Informationen
VISIOcoach ist die erste evidenzbasierte Software zur Rehabilitation von Gesichtsfeldausfällen für zu Hause. 2009 wurde eine erste Studie und eine erste Laborversion erstellt. Seit 2012 wird VISIOcoach durch zwei Kooperationspartner der Universität Tübingen national und international vertrieben. Mit dem Auslaufen des Kooperationsvertrages soll VISIOcoach nun als Startup die Vermarktung und Weiterentwicklung von der Universität Tübingen übernehmen.
Foto: Frank Pieth
4/10
Kategorie »Gründung«: VRehaGO
Gründerteam
Johannes Höfener, Anika Ochsenfahrt, Melanie Schweis, Philipp Zajac
Gründungsdatum
Geplant für Mitte 2018
Geschäftsmodell
VRehaGO therapiert halbseitig gelähmte Menschen durch eine virtuell unterstützteTrainingsumgebung. Die Übungen können in Kliniken, Pflegeheimen und zu Hause durchgeführtwerden. VRehaGO wird als Abo-Modell angeboten. Patienten zahlen einen monatlichen Betrag von etwa 120 Euro.
Weitere Informationen
Rund 15 Millionen Patienten erkranken jährlich an einer halbseitigen Lähmung. 430.000 Erkrankungen sind es alleine in Deutschland. Jeder einzelne verursacht Rehabilitationskosten von etwa 18.000 Euro. Im Sommer 2018 soll der Markteintritt in Deutschland, Österreich und der Schweiz erfolgen. Anschließend ist die Expansion in den europäischen und den amerikanischenMarkt geplant. Darüber hinaus wird mit Krankenkassen über Pilotprojekte verhandelt, um die Erstattungsfähigkeit zu erhalten.
Foto: Frank Pieth
5/10
Kategorie »Gründung«: Wind Tuning Systeme
Gründerteam
Markus Riehl, Klaus Dieter Röhm
Gründungsdatum
Geplant für Mitte 2018
Geschäftsmodell
Entwicklung und Vertrieb von Rückstromklappen als aerodymainsches Tuning für Windenergieanlagen. Dies sorgt für Ertragssteigerungen und Lebensdauerverlängerung. Für den erfolgreichen Markteinstieg von WTS wird insbesondere der Retrofit-Markt, das heißt der Anlagebestand anvisiert. Von den rund 26.000 On-Shore-Windenergieanlagen werden laut WTS Forschungspartnern Fraunhofer IWES und ForWind Oldenburg etwa 40% direkt mit der bestehenden Technologie der Rückstromklappe ausrüstbar sein. Dies sind allein auf dem deutschen Markt rund 11.000 Windenergieanlagen. Bei einem durchschnittlichen Absatzpreis von125.000 EUR pro WTS-System ergibt sich ein Marktpotenzial für Deutschland von 1.375 Millionen Euro.
Weitere Informationen
Die WTS-Technologie ist patentrechtlich vor Nachahmung geschützt. Eine zukünftige Vergabe von Lizenzen an Windkraft-OEMs ist möglich.
Foto: Frank Pieth
6/10
Kategorie »Wachstum«: ambiotex GmbH
Gründerteam
Florian Dennerlein, Martin Lieberasch
Gründungsdatum
November 2013
Geschäftsmodell
Ambiotex vertreibt Kleidung zur Messung der Vitaldaten. Das System besteht aus einem Hightech-Shirt mit EKG-Sensoren, einer Tech-Unit und einer App für Smartphones. Damit kann das System bei allen sportlichen Aktivitäten einen permanenten EKG erstellen. Die Smartphone-App stellt dem Nutzer die gewonnenen Informationen in Echtzeit zur Verfügung. Alternativ kann das Shirt auch ohne App eingesetzt werden. Die aufgenommenen Daten werden dabei in der Tech-Unit gespeichert und zu einem späteren Zeitpunkt mit der App synchronisiert.
Weitere Informationen
Ambiotex ist ein Startup aus Tübingen mit vier Beschäftigten. Die bisherige Entwicklung wurde durch Businessangels finanziert. Die Entwicklung des Basisproduktes ist abgeschlossen. Insgesamt werden 1,5 Millionen zum Aufbau des Geschäftsfeldes Arbeitsschutz benötigt.
Foto: Frank Pieth
7/10
Kategorie "Wachstum": Keks&Keule Barfmanufaktur
Gründerteam
Christiane Fischer
Gründungsdatum
April 2017
Geschäftsmodell
Herstellung und Handel mit biologisch artgerechtem Hundefutter aus regionaler Produktion.
Weitere Informationen
Investitionen sind für den Aufbau eines professionellen Online-Shops und den Umzug in einen stärker frequentierten Innenstadtbereich von Reutlingen notwendig. Damit soll eine Verdoppelung des Umsatzes erreicht werden.
Foto: Frank Pieth
8/10
Kategorie "Wachstum": schwarz&gehilfen GmbH
Gründerteam
Corinna Rabe, Sofia Roussou, Hans-Peter Schwarz
Gründungsdatum
Dezember 2012
Geschäftsmodell
SCHWARZSTOFF ist die moderne Vermarktung traditionell, handwerklich hergestellter Destillate und Moste aus dem Schwäbischen Streuobstparadies. SCHWARZSTOFF wird im Direktvertrieb, über einen Online-Shop, Online-Handelsplattformern, Social-Media-Kanäle, auf Lifestyle-Märkten und -Messen aber auch im Bereich Wiederverkäufer über innovative Handelspartner, Concept-Stores, Bars und angesagte Gastro-Locations vermarktet.
Weitere Informationen
SCHWARZSTOFF-Produkte sollen in drei Jahren in ganz Deutschland in Shops, Stores, Bars und angesagten Gastro-Locations im Sortiment sein und so einen Beitrag zum Erhalt unseres wunderbaren Schwäbischen Streuobstparadieses leisten. Aktuell wird SCHWARZSTOFF aus schwarz&gehilfen GmbH finanziert. Eine größere Investition wird allerdings durch Einrichtung einer eigenen Schaubrennerei notwendig, für die Partner und Investoren gesucht werden.
Foto: Frank Pieth
9/10

Das Gründerteam Dr. Hannes Planatscher und Dr. Oliver Pötz. SIGNATOPE hat neuartige Biomarker-Tests entwickelt, mit denen Nebenwirkungen und Aktivitätsverluste in der Medikamentenentwicklung frühzeitig entdeckt werden können. Pharmaunternehmen können so Fehlentwicklungen mit hohen Folgekosten vermeiden.
Foto: Frank Pieth
10/10