Aktuell Gesundheit

WHO hebt Ebola-Notstand auf

Genf (dpa) - Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat den wegen der Ebola-Epidemie in Westafrika mit mehr als 11 000 Toten ausgerufenen globalen Gesundheitsnotstand für beendet erklärt. Die Entscheidung gab WHO-Generaldirektorin Margaret Chan bekannt.

Lorpu Kollie (l) und ihr Bruder Anthony (r) leben im liberianischen Monrovia. Die leeren Stühle symbolisieren Verwandte, die
Lorpu Kollie (l) und ihr Bruder Anthony (r) leben im liberianischen Monrovia. Die leeren Stühle symbolisieren Verwandte, die sie durch Ebola verloren haben. Foto: Ahmed Jallanzo
Lorpu Kollie (l) und ihr Bruder Anthony (r) leben im liberianischen Monrovia. Die leeren Stühle symbolisieren Verwandte, die sie durch Ebola verloren haben. Foto: Ahmed Jallanzo

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Mit PayPal bezahlen

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit kündbar 
Auswählen