Aktuell Natur

Tropische Viren in toter Amsel gefunden

HEIDELBERG. Das Rätsel um tote Vögel im Rhein-Neckar-Raum scheint gelöst: Wissenschaftler haben ein tropisches Virus in mehreren Organen einer toten Amsel aus Hessen nachgewiesen. Es bleibe jedoch noch zu beweisen, ob das durch Stechmücken übertragene Usutu-Virus für ein »Massensterben« unter den Amseln verantwortlich ist, teilte das Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin (BNI) am Mittwoch in Hamburg mit. Erste Ergebnisse der Untersuchungen von den aus dem Rhein-Neckar-Kreis eingeschickten toten Tieren werden in den kommenden Tagen erwartet, sagte Christiane Köhler vom Naturschutzbund Rhein-Neckar-Odenwald.

Foto: dpa
Foto: dpa

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen