Aktuell Alkoholmissbrauch

AOK: Trendwende bei jungen Komasäufern im Südwesten

STUTTGART. Das nächtliche Alkoholverkaufsverbot an Tankstellen und breite Aufklärungskampagnen zeigen Wirkung: Im vergangenen Jahr sind nach Auskunft der AOK in Baden-Württemberg 1619 junge Menschen unter 20 Jahren oder 2,3 Prozent weniger als im Vorjahr wegen einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert worden. »Wir freuen uns über den Rückgang an sogenannten Komatrinkern«, sagte AOK-Landeschef Christopher Hermann in Stuttgart. Die Entwicklung sei erstmals seit Beginn der Erhebungen der AOK im Jahr 2008 rückläufig.

Ein stark betrunkener Jugendlicher liegt in der Notaufnahme eines Krankenhauses.  Foto: Peter Steffen/Archiv
Ein stark betrunkener Jugendlicher liegt in der Notaufnahme eines Krankenhauses. Foto: Peter Steffen/Archiv
Ein stark betrunkener Jugendlicher liegt in der Notaufnahme eines Krankenhauses. Foto: Peter Steffen/Archiv

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Mit PayPal bezahlen

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit kündbar 
Auswählen