Aktuell Politik

Nach der Wahl: AfD macht ihrem Ruf als rechte Chaostruppe alle Ehre

BERLIN. Mit großer Geste hat Frauke Petry angekündigt, dass sie nicht Teil der AfD-Fraktion sein will. Für deren Vorsitz stehen Weidel und Gauland bereit. Doch wie geht es jetzt weiter?

Jörg Meuthen, Alexander Gauland, Alice Weidel und Frauke Petry während der Bundespressekonferenz in Berlin. Foto: Michael Kap
Jörg Meuthen, Alexander Gauland, Alice Weidel und Frauke Petry während der Bundespressekonferenz in Berlin. Foto: Michael Kappeler
Jörg Meuthen, Alexander Gauland, Alice Weidel und Frauke Petry während der Bundespressekonferenz in Berlin. Foto: Michael Kappeler

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen