Aktuell Politik

Minusrekord bei Wahlbeteiligung

STUTTGART. Mit einem Minusrekord der Wahlbeteiligung geht die Landtagswahl am Sonntag in die Annalen des Landes Baden-Württemberg ein. Nur noch 53,4 Prozent der Wahlberechtigten zwischen Main und Bodensee machten von ihrem demokratischen Recht Gebrauch, über die Zusammensetzung des Landesparlaments zu entscheiden. Das ist der geringste Wert seit Gründung des Landes im Jahr 1952. Bisher lag der Minusrekord bei 59,0 Prozent und er wurde bei der Wahl 1960 aufgestellt.

Der Wahlkreis Reutlingen (60) verzeichnete Landesweit den geringsten Rückgang der Wahlbeteiligung.  FOTO: NIETHAMMER
Der Wahlkreis Reutlingen (60) verzeichnete Landesweit den geringsten Rückgang der Wahlbeteiligung. FOTO: NIETHAMMER
Der Wahlkreis Reutlingen (60) verzeichnete Landesweit den geringsten Rückgang der Wahlbeteiligung. FOTO: NIETHAMMER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Zwei Wochen kostenlos testen
  • Probe-Abo endet automatisch
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen