Aktuell Medien

Kein Tag zum Feiern: Die Pressefreiheit ist weltweit bedroht

Berlin (dpa) - Zum Thema Pressefreiheit gibt es überwiegend schlechte Nachrichten. Das ist nichts Besonderes. Aber die jüngsten Entwicklungen geben Organisationen wie Reporter ohne Grenzen, die in der vergangenen Woche ihre Rangliste der Pressefreiheit vorgestellt hat, immer mehr Anlass zur Sorge.

Auch in den USA in Gefahr. In der aktuellen Welttabelle der Pressefreiheit rutschte das Land auf Rang 43 ab - einen Platz hin
Auch in den USA in Gefahr. In der aktuellen Welttabelle der Pressefreiheit rutschte das Land auf Rang 43 ab - einen Platz hinter Burkina Faso. »Fake News!« - Das ist das Schlagwort, mit dem Donald Trump seinen Feldzug gegen kritische Medienberichterstattung führt. Foto: G. Ronald Lopez
Auch in den USA in Gefahr. In der aktuellen Welttabelle der Pressefreiheit rutschte das Land auf Rang 43 ab - einen Platz hinter Burkina Faso. »Fake News!« - Das ist das Schlagwort, mit dem Donald Trump seinen Feldzug gegen kritische Medienberichterstattung führt. Foto: G. Ronald Lopez

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Zwei Wochen kostenlos testen
  • Probe-Abo endet automatisch
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen