Aktuell Land

Doppelt so viele Blindgänger im Südwesten wie üblich entdeckt

Stuttgart (dpa/lsw) - Baden-Württembergs Kampfmittelbeseitiger haben in diesem Jahr doppelt so viele Bomben gefunden wie sonst. 24 Blindgänger über 50 Kilogramm sind bislang ausgegraben und entschärft worden, wie Ralf Vendel, Leiter des Kampfmittelbeseitigungsdienstes (KMBD), der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart mitteilte. In durchschnittlichen Jahren würden sechs bis zwölf größere Bomben gefunden. Und jede Menge sonstiges Kriegsgerät: 60 bis 120 Tonnen Kampfmittel werden Jahr für Jahr im Böblinger Wald vernichtet.

Ein Mann schaut sich in Sindelfingen auf dem Gelände des Kampfmittelbeseitigungsdienstes (KMBD) eine Bombe aus dem 2. Weltkrieg
Ein Mann schaut sich in Sindelfingen auf dem Gelände des Kampfmittelbeseitigungsdienstes (KMBD) eine Bombe aus dem 2. Weltkrieg an. Foto: dpa
Ein Mann schaut sich in Sindelfingen auf dem Gelände des Kampfmittelbeseitigungsdienstes (KMBD) eine Bombe aus dem 2. Weltkrieg an. Foto: dpa

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen