Aktuell Politik

»Der Hunger ist weiblich«

TÜBINGEN. »Wer hungert eigentlich und wer wird künftig hungern?« Das ist mit Blick auf die globale Erwärmung und die zwangsläufig damit einhergehenden Veränderungen der Ernährungssituation die entscheidende Frage, der sich die Gesellschaft stellen muss, meint der Politologe Michael Windfuhr, Leiter des Referats Menschenrechte bei »Brot für die Welt« und unter anderem Mitautor einer Studie über den Klimawandel und die Ernährungssicherheit. Die Zeit drängt. Die Auswirkungen des Klimawandels sind vielfältig und erfordern vernetzte und Ressort übergreifende Anpassungsstrategien, um Chaos zu verhindern.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen