Aktuell Politik

Das schwere Erbe von Tschernobyl

TSCHERNOBYL. Am 26. April 1986 löste die Explosion im Atomkraftwerk der ukrainischen Stadt Tschernobyl eine Katastrophe aus, deren Ausmaße auch heute - zwanzig Jahre danach - noch nicht abzusehen sind. Die verstrahlten Wolken brachten radioaktiven Regen in weite Teile Europas. In der Ukraine, in Weißrussland und Russland starben Tausende. Bis heute entfacht der Super-GAU eine Diskussion über Nutzung und Gefahren von Kernenergie.

Unvergessen und ein Symbol für die Risiken der Kernenergie: Der Super-GAU in Tschernobyl. FOTO: DPA
Unvergessen und ein Symbol für die Risiken der Kernenergie: Der Super-GAU in Tschernobyl. FOTO: DPA
Unvergessen und ein Symbol für die Risiken der Kernenergie: Der Super-GAU in Tschernobyl. FOTO: DPA

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen