Aktuell Armut

Aus dem Slum von Dhaka ins reiche Riad

Wer in Bangladesch der Armut entfliehen und Geld verdienen will, dem bleibt mitunter nichts anderes übrig, als das Land zu verlassen. Über 400 000 Bangladeschis reisen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) zufolge deshalb jedes Jahr aus und verdingen sich zumBeispiel in den reichen Golfstaaten der arabischen Halbinsel. Manche haben Erfolg, viele aber werden diskriminiert, ausgebeutet, sexuell belästigt oder gar vergewaltigt

Straße im Slum von Dhaka, der Hauptstadt Bangladeschs. Viele Frauen hier gehen für ein paar Jahre ins Ausland, um Geld für ihre
Straße im Slum von Dhaka, der Hauptstadt Bangladeschs. Viele Frauen hier gehen für ein paar Jahre ins Ausland, um Geld für ihre Familien zu verdienen.FOTOS: SCHÜRER Foto: Emanuel K. Schürer
Straße im Slum von Dhaka, der Hauptstadt Bangladeschs. Viele Frauen hier gehen für ein paar Jahre ins Ausland, um Geld für ihre Familien zu verdienen.FOTOS: SCHÜRER
Foto: Emanuel K. Schürer

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Zwei Wochen kostenlos testen
  • Probe-Abo endet automatisch
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen