Aktuell Atomkraft

Alte und neue Pannen: AKW Philippsburg wird geprüft

PHILIPPSBURG. Alte und neue Pannen beim Kernkraftwerk Philippsburg nahe Karlsruhe: Wie ein Sprecher des baden-württembergischen Umweltministeriums am Freitag der Nachrichtenagentur dpa sagte, sollen Bremer Gutachter auch einen Vorfall während einer Revision von Block II am 17. Juni 2010 untersuchen. Durch ausgelaufenes Kühlmittel sei damals der Wasserspiegel im Brennelemente-Becken um etwa 1,2 Meter abgesenkt worden. Der Sachverhalt sei nicht als meldepflichtig eingestuft worden, weil er keine Auswirkungen auf die Kühlung der Brennelemente gehabt und es keine radiologischen Auswirkungen in der Umgebung der Anlage oder auf das Personal gegeben habe.

Das Atomkraftwerk Philippsburg.
Das Atomkraftwerk Philippsburg. Foto: dpa
Das Atomkraftwerk Philippsburg.
Foto: dpa

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Zwei Wochen kostenlos testen
  • Probe-Abo endet automatisch
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen