Aktuell Nicht zugeordnet

Sauerland-Terrorgruppe steht vor Gericht

DÜSSELDORF. Unter scharfen Sicherheitsvorkehrungen beginnt heute in Düsseldorf der größte Terror-Prozess der vergangenen Jahre in Deutschland. Vor dem Oberlandesgericht müssen sich vier mutmaßliche Terroristen der Islamischen Dschihad Union (IJU) verantworten, die verheerende Anschläge mit Autobomben in deutschen Großstädten geplant haben sollen. Drei von ihnen waren vor eineinhalb Jahren im Sauerland festgenommen worden. Nach Angaben der Bundesanwaltschaft wäre die Sprengkraft ihrer Bomben größer gewesen als die der islamistischen Anschläge von London und Madrid mit 56 beziehungsweise 191 Toten.

Ein Mitglied der Sauerland-Gruppe bei seiner Festnahme. ARCHIVFOTO: DPA
Islamistische Anschläge sind laut Verfassungsschutzbericht nach wie vor eine Bedrohung. Unser Bild zeigt ein Mitglied der Sauerland-Gruppe bei seiner Festnahme. ARCHIVFOTO: DPA
Islamistische Anschläge sind laut Verfassungsschutzbericht nach wie vor eine Bedrohung. Unser Bild zeigt ein Mitglied der Sauerland-Gruppe bei seiner Festnahme. ARCHIVFOTO: DPA

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen