Aktuell Natur

Insekten der Alb auf dem absteigenden Ast

Eine unlängst international vorgestellte Studie zeigt es: Auch auf der Alb hat das Insekten- und Artensterben dramatische Ausmaße angenommen. In den letzten zehn Jahren hat die Insekten-Biomasse im Grünland um fast 70 Prozent abgenommen – besonders stark dort, wo in der Nähe viel Ackerbau betrieben wird. Auch im Wald beobachten die Forscher einen Rückgang. Gefordert: eine neue Naturschutzpolitik

FOTO: MARTIN FELLENDORF,UNIVERSITÄT ULM
FOTO: MARTIN FELLENDORF,UNIVERSITÄT ULM Foto: Privat
FOTO: MARTIN FELLENDORF,UNIVERSITÄT ULM
Foto: Privat

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen