Logo
Aktuell Volleyball

TSV Eningen verschenkt den Sieg

Volleyball-Spieler versuchen einen Ball zu blocken
Volleyball-Spieler versuchen einen Ball zu blocken. Foto: Marcus Brandt/Archiv Foto: Marcus Brandt/Archiv
Volleyball-Spieler versuchen einen Ball zu blocken. Foto: Marcus Brandt/Archiv
Foto: Marcus Brandt/Archiv

ENINGEN. Mit gesenkten Köpfen verließen die Eninger Oberliga-Volleyballer nach der unnötigen 2:3-Niederlage gegen den TV Rottenburg III das Spielfeld. Zweieinhalb Sätze lang hatten die Schützlinge von Trainer Eckhard Bayha den Aufsteiger dominiert, waren dann ins Trudeln gekommen und hatten am Ende mit weichen Knien den Sieg hergeschenkt.

War zuletzt gegen Stuttgart Annahme und Abwehr noch nicht hundertprozentig auf der Höhe, konnte sich Zuspieler Jonathan Schopp dieses Mal nicht beklagen und verteilte die Bälle am Netz nach Belieben auf seine Angreifer. Die Rottenburger fanden nie Zugriff aufs Eninger Spiel. Vielleicht hätte Trainer Bayha auf einige Wechsel verzichten sollen, denn plötzlich kam der Motor ins Stocken und es schlichen sich leichte Fehler ins Eninger Spiel ein. Bis zum 20:20 im dritten Satz war jedoch der 3:0-Erfolg zum Greifen nahe. Danach nahm die Talfahrt ihren Lauf. (rp)