Logo
Aktuell Fußball

Nach Kieferbruch: Kempf beim VfB Stuttgart ins Lauftraining eingestiegen

Drei Wochen nach seinem doppelten Kieferbruch hat Marc Oliver Kempf heute zum ersten Mal wieder eine Laufeinheit absolviert. Bis er voll ins Training einstiegen kann, dauert es noch einmal drei Wochen.

Ryo Miyaichi und Marc Oliver Kempf
St. Paulis Ryo Miyaichi (r.) und Stuttgarts Marc Oliver Kempf kämpfen um den Ball. Foto: Christian Charisius/dpa
St. Paulis Ryo Miyaichi (r.) und Stuttgarts Marc Oliver Kempf kämpfen um den Ball. Foto: Christian Charisius/dpa

STUTTGART. Drei Wochen nach seinem doppelten Kieferbruch hat Marc Oliver Kempf vom VfB Stuttgart die Hälfte seiner Leidenszeit hinter sich. In etwa drei Wochen will er wieder voll mit der Mannschaft des Fußball-Zweitligisten trainieren. Bis dahin seien die Kieferknochen nach Auskunft der Ärzte vollständig zusammengewachsen, sagte der VfB-Kapitän in einem Pressegespräch. Am Vormittag war der 25 Jahre alte Verteidiger zunächst ins Lauftraining zurückgekehrt. Zudem will er bald wieder leicht mit dem Ball üben. Kempf hatte sich die Verletzung bei einem Zweikampf im Spiel beim FC St. Pauli (1:1) am 1. Februar zugezogen. Bei der folgenden Operation wurden ihm vier Metallplatten und ein Draht zur Stabilisierung eines losen Zahns eingesetzt. (GEA)