Logo
Aktuell Wettkampf

Tübingerin Hanna Klein verpasst Olympia-Halbfinale

Hanna Klein von der LAV Tübingen.
Hanna Klein von der LAV Tübingen. Foto: Michael Kappeler/dpa
Hanna Klein von der LAV Tübingen.
Foto: Michael Kappeler/dpa

TÜBINGEN/TOKIO. Hanna Klein von der LAV Stadtwerke Tübingen verpasste das Olympia-Halbfinale der Frauen über 1.500 Meter in der Nacht von Sonntag auf Montag deutscher Zeit deutlich. Die 28-Jährige schied nach ihrem Vorlauf  aus. »Da war nix, was noch nach kam. Beim Warmmachen und die Tage zuvor fühlte ich mich nicht gut. Ich bin mit einem schlechten Gefühl angetreten«, räumte Klein ein. »Es war die Hitze. Ich habe einfach keine Kraft gehabt, weder physisch noch mental.« (dpa)