Aktuell Fußball

Keiner war wie er: Ein Nachruf auf »Bomber« Gerd Müller

Der deutsche Fußball trauert um Gerd Müller. Der als »Bomber der Nation« gepriesene ehemalige Weltklasse-Torjäger ist tot. Er starb am frühen Sonntagmorgen im Alter von 75 Jahren. Müller war im Sommer 1964 zum FC Bayern gekommen und prägte eine Ära. Mit der Nationalmannschaft wurde der Mittelstürmer 1972 Europameister und 1974 Weltmeister, wobei er das Siegtor im Finale in München erzielte. Müller litt an Alzheimer und lebte seit Jahren im Pflegeheim.

Weltmeister 1974: Den 2:1-Siegtreffer gegen die Niederlande erzielte »Bomber« Gerd Müller, hier mit dem WM-Pokal in den Händen.
Weltmeister 1974: Den 2:1-Siegtreffer gegen die Niederlande erzielte »Bomber« Gerd Müller, hier mit dem WM-Pokal in den Händen. Rechts neben ihm Wolfgang Overath. Foto: WITTERS
Weltmeister 1974: Den 2:1-Siegtreffer gegen die Niederlande erzielte »Bomber« Gerd Müller, hier mit dem WM-Pokal in den Händen. Rechts neben ihm Wolfgang Overath.
Foto: WITTERS

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen