Aktuell Volleyball

Ein Fall für den Psychologen?

TÜBINGEN. Der treue Anhang der Rottenburger Volleyballer traut seinen Augen nicht - die Mannschaft ist zum ersten Mal in vier Jahren Bundesliga-Zugehörigkeit Schlusslicht. Selbst in der Abstiegssaison 2007/2008 stand immer noch eine Mannschaft hinter dem TVR. Die Truppe von Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger unterlag am Sonntag in der Tübinger Paul-Horn-Arena vor 1 800 Zuschauern auch dem Moerser SC. Beim 2:3 (25:21, 25:22, 26:28, 20:25, 10:15) war der EnBW TV Rottenburg wie schon beim 2:3 in Bühl am vergangenen Mittwoch auf dem besten Weg gewesen, den ersten Saisonsieg zu landen.

Rottenburgs Kapitän Matthias Pompe versucht, mit einem Heber über den Block des Moerser SC zu punkten, bleibt aber hängen. FOTO:
Rottenburgs Kapitän Matthias Pompe versucht, mit einem Heber über den Block des Moerser SC zu punkten, bleibt aber hängen. Foto: Markus Niethammer
Rottenburgs Kapitän Matthias Pompe versucht, mit einem Heber über den Block des Moerser SC zu punkten, bleibt aber hängen.
Foto: Markus Niethammer

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Zwei Wochen kostenlos testen
  • Probe-Abo endet automatisch
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen