Logo
Aktuell Handball

TuS holt österreichische Nationalspielerin

Die 21-jährige Patricia Kovacs wird ab Sommer für Frauenhandball-Bundesligist TuS Metzingen auf Torjagd gehen. Die Österreicherin unterschrieb einen Zweijahres-Vertrag.

Das neue TuS-Logo.
Das neue TuS-Logo.
Das neue TuS-Logo.

METZINGEN. Die vielversprechende junge Akteurin spielt derzeit noch für den ungarischen Erstligisten Ipress-Center Vac. Im EHF-Cup Duell mit dem Buxtehuder SV war die Rechtshänderin in dieser Saison mit sechs Treffern beste Werferin ihres Teams und sicherte den Ungarn damit den Einzug in die dritte Runde des europäischen Wettbewerbs. Auch in der Nationalmannschaft unter Trainer Herbert Müller spielt die vielseitige Rückraumspielerin eine wichtige Rolle. Sie kann in der Abwehr sowohl im Mittelblock als auch auf den Halb-Positionen decken. In der Offensive erinnert Ihre Spielweise teilweise an die Ex-Metzingerin Bernadette Temes. Die Österreicherin studiert Economics und Finance. "Sie war meine absolute Wunschspielerin für Rückraummitte", sagt TuS-Geschäftsführer Ferenc Rott über die Neue. "Ausschlaggebend war auf jeden Fall das starke Bemühen seitens des Vereins, dass ich mein Studium in Deutschland weiterführen kann. Die starke deutsche Liga und auch die gute Weiterentwicklungsmöglichkeit waren natürlich auch ein Grund, begründete Kovacs ihre Entscheidung. (GEA)