Aktuell Sport

Trainer sind noch gelassen

DÜREN. Sie hatten sich so viel vorgenommen, am Ende aber stand die bittere Erkenntnis, nicht den Hauch einer Chance gehabt zu haben: Volleyball-Bundesligist EnBW TV Rottenburg unterlag bei evivo Düren sang- und klanglos mit 0:3 (19:25, 18:25, 17:25). Nach der berauschenden Hinserie mit sechs Siegen wartet der Aufsteiger sehnlichst auf den ersten Erfolg in der Rückrunde - die Chance dazu bietet sich am Mittwoch (20 Uhr) gegen den VC Leipzig. Alle Fans, die davon geträumt hatten, dass die Rottenburger weiterhin für Furore sorgen könnten, erhielten einen Dämpfer.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen