Aktuell Sport

Top-Stars schaffen es nicht aufs Podium

Am Samstag gab es Sorgenfalten bei den Reutlinger Verantwortlichen, aber mit der Sonne hellten sich auch die Mienen auf: Die Moto-Cross-Weltmeisterschafts- und Europameisterschafts-Läufe wurden trotz eines verregneten Starts zu einem großen Erfolg. Über 5 000 Besucher ließen sich von den packenden Positionskämpfen mitreißen. Dass nur ein Deutscher im Starterfeld war, tat der Begeisterung keinen Abbruch

REUTLINGEN. Die Top-Stars der Moto-Cross-Szene hatten nur verhalten Grund zum Jubel: Den Sprung aufs Podium schafften bei den internationalen Rennen in Reutlingen diesmal die Anderen. So fehlten am Sonntagnachmittag bei der Siegerehrung die großen Namen auf dem Podest. Aber ihr Können hatten sie zuvor dennoch gezeigt und die über 5 000 Besucher mit großartigen Aufholjagden beeindruckt.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen