Logo
Aktuell Snowboard

Snowboard-Crossfahrer Felix Schwenkel aus Hülben im Nachwuchs-Nationalkader

16 Jahre alter Hülbener auf Erfolgskurs.

Hat bei diversen Rennserien  aufgetrumpft:   Felix Schwenkel  aus Hülben.  FOTO: BÖHM
Hat bei diversen Rennserien aufgetrumpft: Felix Schwenkel aus Hülben. FOTO: BÖHM
Hat bei diversen Rennserien aufgetrumpft: Felix Schwenkel aus Hülben. FOTO: BÖHM

HÜLBEN. Felix Schwenkel ist die nächste Sprosse der Erfolgsleiter nach oben geklettert. Der Snowboard-Crossfahrer aus Hülben ist in den Nachwuchskader der Nationalmannschaft aufgestiegen.

Der 16-Jährige wurde aufgrund seiner Erfolge ins Ski-Internat Oberstdorf, einer Eliteschule des Sports, aufgenommen. Nach den Sommerferien soll es dort losgehen. Bisher war er im Internat in Freiburg. »Ich merke, dass ich mehr Kraft und Kondition bekomme und mich auch technisch weiterentwickle«, sagt der Hülbener. Den Realschulabschluss hat er geschafft, jetzt geht es auf der Fachoberschule Sonthofen bis zur Fachhochschulreife weiter. »Als Schüler habe ich mehr Zeit für das Training als wenn ich eine Lehre machen würde«, sagt er. Der Snowboardfachverband Germany kooperiert mit der Schule.

Schwenkel gewann zuletzt, als einer der Jüngsten, die Rennserie SBX-Trophy. Bei den deutschen Junioren-Meisterschaften wurde er, ebenfalls als Youngster, Dritter. »Das brachte mir genügend Punkte ein, so dass ich auch bei der FIS-Rennserie mitfahren durfte.« Im Europacup erreichte Schwenkel einige gute Platzierungen. Der Lohn: Er stieg vom Nachwuchskader 2 in den Nachwuchskader 1 der Nationalmannschaft auf. (GEA)