Aktuell Sport

Gefahr gebannt

NEHREN. Schadenfreude ist die schönste Freude. 480 Zuschauer waren beim Landesliga-Spitzenspiel in Nehren. Da empfing der SV als Tabellenzweiter den drittplatzierten TSV Hildrizhausen. Nachdem die Hausherren seit Jahresbeginn nicht so recht in Tritt kommen, waren sicherlich auch einige Zuschauer da, die sehen wollten, wie die Schützlinge von Trainer Dietmar Schneider nach fast 24 Wochen in Folge vom Relegationsplatz zur Verbandsliga stürzten.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen