Aktuell Sport

»Charleroi nicht unschlagbar«

FRICKENHAUSEN/WÜRZBURG. Jahrelang nahm Royal Villette Charleroi die Spitzenstellung im europäischen Klub-Tischtennis ein. Beim belgischen Verein spielten regelmäßig Top-Leute wie Vladimir Samsonow oder Alexei Smirnow, die vornehmlich für die Champions League verpflichtet wurden und in der Königsklasse auch die Erfolgsgaranten waren. Das Charleroi von heute ist nicht mehr ganz so stark wie in den Glanzzeiten des fünfmaligen Champions-League-Gewinners, und deshalb rechnet sich der Bundesligist TTC Müller Frickenhausen/Würzburg im Viertelfinal-Hinspiel am Sonntag (15 Uhr) eine Siegchance aus.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen