Aktuell Sport

19 rote Karten bei spanischem Amateurspiel

MADRID. Eine Massenschlägerei bei einem Spiel der andalusischen Amateurliga hat den spanischen Schiedsrichter Jose Manuel Barro Escandon zum Spielabbruch und dem Verhängen von 19 roten Karten veranlasst. Einmal Rot hatte der Referee schon vor der 1:0-Führung des Gastgebers Recreativo Linense gegen Saladillo Algesiras gezeigt, danach kam es zu Handgreiflichkeiten zwischen zwei Spielern. Die Situation eskalierte, als mehrere andere Spieler und auf den Platz gelaufene Zuschauer sich an der Prügelei beteiligten. Der Schiedsrichter brach daraufhin das Spiel ab und flüchtete in die Kabine. In seinem Spielbericht notierte er die 19 Platzverweise. Unverständnis für die »Rot-Orgie« des Schiedsrichters äußerte Linenses Trainer Sebastian Naranjo: »Es hat nur den Streit zwischen den Spielern Francis und Aguilar gegeben. Die anderen Spieler und die Zuschauer wollten nur schlichten.« (sid)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen