Logo
Aktuell Leichtathletik

Tübinger Hürdensprinter Traber verpasst Einzug ins Olympia-Halbfinale

Gregor Traber aus Tübingen im Vorlauf über 110 Meter Hürden bei den Olympischen Spiele in Tokio.
Gregor Traber aus Tübingen im Vorlauf über 110 Meter Hürden bei den Olympischen Spiele in Tokio. Foto: Michael Kappeler/dpa
Gregor Traber aus Tübingen im Vorlauf über 110 Meter Hürden bei den Olympischen Spiele in Tokio.
Foto: Michael Kappeler/dpa

TOKIO. Der EM-Vierte Gregor Traber von der LAV Stadtwerke Tübingen ist im Vorlauf über 110 Meter Hürden ausgeschieden. Nur um vier Hundertstelsekunden verfehlte der 28 Jahre alte Tübinger mit 13,65 Sekunden als Fünfter seines Laufes am Dienstag das Weiterkommen ins olympische Halbfinale in Tokio. Bei den Rio-Spielen vor fünf Jahren war er bis in die Vorschlussrunde gekommen. Sieger seines Rennens war Weltmeister und Topfavorit Grant Holloway (USA), der mit 13,02 Sekunden die schnellste Zeit aller Vorläufe rannte und seinen Anspruch auf Olympia-Gold untermauerte. (dpa)