Aktuell Frauenhandball

Rott: Wir müssen das genießen

METZINGEN. Zu Saisonbeginn, als es für die Metzinger Zweitliga-Handballerinnen Niederlagen hagelte, sah es noch nicht danach aus, dass sich die Mannschaft derart steigern würde: Nun aber nimmt das Team nach der Vorrunde den sechsten Platz ein - das war nicht zu erwarten gewesen. Sie sei »einfach zufrieden«, bilanziert Spielertrainerin Edina Rott zur Halbzeit der Runde. Bei den anfänglichen Niederlagen hätten sich die finanziellen Probleme ausgewirkt. Dass es seit dem fünften Spieltag aber toll läuft und das Team seither 11:3 Punkte geholt hat, führt sie auf drei Dinge zurück:

Ist mit der Leistungsentwicklung ihrer Mannschaft in der Vorrunde sehr zufrieden: TuS-Rückraum-Ass Edina Rott. GEA-ARCHIVFOTO: P
Ist mit der Leistungsentwicklung ihrer Mannschaft in der Vorrunde sehr zufrieden: TuS-Rückraum-Ass Edina Rott. GEA-Archivfoto: Pacher
Ist mit der Leistungsentwicklung ihrer Mannschaft in der Vorrunde sehr zufrieden: TuS-Rückraum-Ass Edina Rott. GEA-Archivfoto: Pacher

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen