Logo
Aktuell Fussball

Wie im Torrausch: Der SV Zainingen besiegt Engstingen II mit 18:0

Fußball
Ein Fußball liegt auf dem Rasen. Foto: Tobias Hase/dpa/Symbolbild
Ein Fußball liegt auf dem Rasen. Foto: Tobias Hase/dpa/Symbolbild

MÜNSINGEN. Das gab’s noch nie in der Münsinger Kreisliga A: Der SV Zainingen fertigte den FC Engstingen II mit 18:0 (6:0) ab. »Bei uns können sich auch die Älteren nicht daran erinnern, dass wir mal ein Punktspiel so hoch gewonnen haben«, berichtete Zainingens Vorsitzender Oliver Hintz. Engstingen sei »von der ersten Minute an überfordert« gewesen. Bis zum 1:0, das Lars Maucher in der 16. Minute markierte, ließen die Gastgeber bereits mehrere Hochkaräter liegen. Maucher war bis vor kurzem im RTL-Format »Bachelorette« zu sehen. Zainingens Keeper Dennis Adamski habe, so Hintz, in den 90 Minuten »nur einmal den Ball in seinen Händen gehabt«. Erfolgreichster Torschütze war Manuel Lamparter mit fünf Erfolgen. Spielertrainer Sebastian Schneider trug sich drei Mal in die Trefferliste ein. »Wir mussten in Zainingen mit unserem letzten Aufgebot antreten«, sagte Stefan Baisch, Spieler und Co-Trainer der ersten Mannschaft des FC Engstingen. Zahlreiche Akteure seien verletzt oder im Urlaub.

Die SGM Steinhilben/Trochtelfingen, in der später annullierten Saison 2020/21 Zweiter hinter dem SV Zainingen, feierte im dritten Spiel den ersten Sieg. Gegen den SV Würtingen gab’s ein 1:0. Timo Genkinger erzielte in der 86. Minute per Foulelfmeter das Goldene Tor. Würtingen wartet weiterhin auf seinen ersten Punkt und sein erstes Tor. »Ich bin mit der spielerischen Leistung der Mannschaft zufrieden«, erklärte der zurzeit wegen einer Verletzung zumeist von der Bank kommende Spielertrainer Ralf Tress. Seine Elf sei auch in Steinhilben »immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor« gekommen, doch dann fehlte der letzte Pass oder die Konsequenz im Abschluss.

Sven Saur sehr zufrieden

Der TSV Genkingen, bisher gemeinsam mit dem FC Sonnenbühl auf Platz eins, hat nach dem 4:0 (2:0)-Erfolg gegen die SGM Oberstetten/Ödenwaldstetten die alleinige Tabellenführung übernommen. »Wir sind sehr zufrieden, wie es bislang bei uns läuft«, lässt der spielende Abteilungsleiter Sven Saur die ersten drei Begegnungen Revue passieren. Man müsse jedoch auch berücksichtigen, »dass wir mit Oberstetten, Würtingen und Engstingen II bislang nicht die ganz starken Gegner hatten«, so Saur. Gegen Oberstetten hatte Genkingen zunächst Probleme, auf dem tiefen Geläuf in Fahrt zu kommen, »auch wenn wir deutlich feldüberlegen waren«. Nach dem Führungstor von Sven Saur in der 38. Minute allerdings bogen die Genkinger ungefährdet auf die Siegerstraße ein.

Weiter ungeschlagen bleibt die TSG Münsingen nach dem 3:2 gegen den TSV Holzelfingen. Erneut einen Sieg aus der Hand gab der FC Römerstein gegen den TSV Pfronstetten. Nach gutem Beginn und früher Führung sorgte ein Eigentor von Kevin Schmohl für den 2:2-Endstand. Die Erfolgsserie fortsetzen konnte der FC Sonnenbühl. Mit einem 1:0-Sieg gegen den SV Bremelau belegt man Platz zwei. Maximilian Sauer erzielte das Tor des Tages. Beim 1:0 des SV Lautertal gegen den SV Auingen war Kristof Heimberger in der 83. Minute erfolgreich. (GEA)