Aktuell Denkmal

Was ist aus der Reutlinger Stauferstele geworden?

REUTLINGEN. Was ist eigentlich aus der Stauferstele geworden? Bereits 2013 hätte in Reutlingen eine errichtet werden sollen (der GEA berichtete), was bis heute aber nicht geschehen ist. Mit der Stele sollte an die staufische Zeit Reutlingens im Mittelalter erinnert werden. Das Komitee der Stauferfreunde um den Vorsitzenden Dr. Gerhard Raff setzt sich mit dem Errichten der Stelen für das Andenken an das Adelsgeschlecht und ihr Erbe in Europa ein.

Eine Stauferstele, wie sie am Limes beim Kloster Lorch steht (Bild), sollte auch in Reutlingen errichtet werden. FOTO: WIKIPEDIA
Eine Stauferstele, wie sie am Limes beim Kloster Lorch steht (Bild), sollte auch in Reutlingen errichtet werden. FOTO: WIKIPEDIA
Eine Stauferstele, wie sie am Limes beim Kloster Lorch steht (Bild), sollte auch in Reutlingen errichtet werden. FOTO: WIKIPEDIA

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen