Aktuell »Schwätzle-Eck«

Warum die Straßenbahn »Funkenchaise« hieß

REUTLINGEN. Als am 19. Oktober 1974 die letzte Straßenbahn von Reutlingen nach Eningen und Pfullingen fuhr, hat es den ganzen Tag geregnet. Und für Wolf Rüdiger Gassmann, 69, schien es so, »als wenn der Wettergott unser Bähnle mit Tränen verabschieden möchte«. Auch er selbst, verrät der Betzinger Straßenbahn-Experte am Donnerstagabend seinen Zuhörern beim »Schwätzle-Eck«, habe Tränen in den Augen gehabt - ganz ihm Gegensatz zu jenen »Herren«, die das Ende der Reutlinger Straßenbahn mit ihrem Votum besiegelt hatten, und »mit lachenden Mienen mitgefahren sind«.

Kleine, aber feine Gesprächsrunde beim »Schwätzle-Eck«: Wolf Rüdiger Gassmann (stehend) teilt sein Straßenbahn-Fachwissen mit de
Kleine, aber feine Gesprächsrunde beim »Schwätzle-Eck«: Wolf Rüdiger Gassmann (stehend) teilt sein Straßenbahn-Fachwissen mit den Zuhörern. Foto: Jürgen Meyer
Kleine, aber feine Gesprächsrunde beim »Schwätzle-Eck«: Wolf Rüdiger Gassmann (stehend) teilt sein Straßenbahn-Fachwissen mit den Zuhörern.
Foto: Jürgen Meyer

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Zwei Wochen kostenlos testen
  • Probe-Abo endet automatisch
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen