Aktuell Reutlingen

Vater der legendären Dacora

REUTLINGEN. Dacora-Kameras aus Reutlingen - in den 1960er- und 1970er-Jahren waren sie ein Begriff in Deutschland und weit darüber hinaus. Rund 4,5 Millionen Exemplare verschiedener Modelle wurden zwischen 1948 und 1972 gefertigt. Ihr Vater war der Unternehmer Bernhard Dangelmaier. Am Montag, 2. Juli, jährt sich der Geburtstag des Fabrikanten zum 100. Male. Grund für einen Rückblick auf das Leben des Vaters von Dacora - benannt nach der Firma und ihrem Sitz: Dangelmaier & Co., Reutlingen, Achalm.

Bernhard Dangelmaier (um 1965) und seine Dacoras: Daco-Box und Digna (oben), Royal und Super Dignette. FOTOS: GEA/KLEINFELDT
Bernhard Dangelmaier (um 1965) und seine Dacoras: Daco-Box und Digna (oben), Royal und Super Dignette. FOTOS: GEA/KLEINFELDT
Bernhard Dangelmaier (um 1965) und seine Dacoras: Daco-Box und Digna (oben), Royal und Super Dignette. FOTOS: GEA/KLEINFELDT

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Zwei Wochen kostenlos testen
  • Probe-Abo endet automatisch
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen