Aktuell Buchvorstellung

Tausende Kleindenkmale in einem Buch

KREIS REUTLINGEN. Das Gewitter schien an jenem Julitag im Sommer 1929 bereits weiter gezogen zu sein, weshalb sich der Landesgestütswart Karl Holder wieder an die Arbeit machte. Er wollte mit einem mit vier Hengsten besetzten Gespann nach Offenhausen fahren. Da traf ihn, beim Aufsitzen auf das Sattelpferd, der letzte Blitz. Der 26-Jährige war sofort tot – auch die Pferde. Das Unglück des jungen Vaters erschütterte das ganze Dorf. Bald wurden am Unfallort ein Gedenkstein errichtet und zwei Lebensbäume gesetzt. Die Gedenkstätte wird heute vom gleichnamigen Enkel Karl Holders betreut. Es sind Leute wie er, die vielerorts im Land nicht nur das Andenken an ihre Vorfahren bewahren, sondern Kleindenkmale jedweder Art pflegen.

Das Cover des neuen Denkmal-Buches.
Das Cover des neuen Denkmal-Buches.
Das Cover des neuen Denkmal-Buches.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen