Aktuell Stuttgart 21

Stuttgart 21 Gegner fordern: »Leisten Sie keine Zahlungen«

REUTLINGEN. Nils Schmid hatte sich vorab per Pressemitteilung entschuldigen lassen. Der Reutlinger SPD-Abgeordnete und »Super-Minister« der grün-roten Landesregierung, dem Stuttgart-21-Gegner am Freitagabend den sogenannten »Reutlinger Appell« übergeben wollten, befinde sich »zum Zeitpunkt der Demonstration im Auslandsurlaub«. So kam es dann, dass Schmids Büroleiter Michael Wechsler flankiert von lokaler sozialdemokratischer Prominenz die schriftlich formulierten Forderungen des »Reutlinger Aktionsbündnisses gegen Stuttgart 21« entgegennahm.

Auf dem Weg zum Wahlkreisbüro: Gut hundert S-21-Gegner wollten den SPD-Abgeordneten Nils Schmid umstimmen. GEA-FOTO: PACHER
Auf dem Weg zum Wahlkreisbüro: Gut hundert S-21-Gegner wollten den SPD-Abgeordneten Nils Schmid umstimmen. Foto: Uschi Pacher
Auf dem Weg zum Wahlkreisbüro: Gut hundert S-21-Gegner wollten den SPD-Abgeordneten Nils Schmid umstimmen.
Foto: Uschi Pacher

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • endet nach 4 Wochen automatisch
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen