Aktuell Reutlingen

Schwierigkeiten schon vor der Weihe

REUTLINGEN. Noch bevor die ultrakonservativen Katholiken 1978 in Reutlingen Fuß fassten, kam es zum Eklat: Der Rottenburger Bischof Georg Moser verbat sich den Auftritt des Bruderschaftsgründers Bischofs Marcel Lefebvre. Die katholische Gesamtkirche distanzierte sich gar von den »separatistischen Aktivitäten dieser Traditionalistengruppe«. Jetzt, mehr als 30 Jahre später, rückt die Reutlinger Gruppe wieder ins öffentliche Interesse. Sie distanziert sich von den Holocaust-Äußerungen des Bischofs Richard Williamson, der 1972 in die Pius-Bruderschaft eingetreten war.

1978: Bau des Gotteshauses der Pius-Brüder in Betzingen. 
GEA-FOTO: ARCHIV
1978: Bau des Gotteshauses der Pius-Brüder in Betzingen. GEA-FOTO: ARCHIV
1978: Bau des Gotteshauses der Pius-Brüder in Betzingen. GEA-FOTO: ARCHIV

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen