Aktuell Scheibengipfeltunnel

Scheibengipfeltunnel: Leichtes Donnern aus dem Berg

REUTLINGEN. Der Bau des Scheibengipfeltunnels kommt gut voran. 335 Meter haben sich die Mineure der bayerischen Firma Bösl seit Beginn der bergmännischen Arbeiten Mitte Oktober in den braunen Jura des Reutlinger Hausbergs vorgearbeitet. Während anfangs die Fräse zum Einsatz kam, wird seit zwei Wochen gesprengt.

335 Meter ist der Tunnel derzeit lang, in dem zeitweise Hochbetrieb herrscht. Am derzeitigen Tunnelende wird die sogenannte Orts
335 Meter ist der Tunnel derzeit lang, in dem zeitweise Hochbetrieb herrscht. Am derzeitigen Tunnelende wird die sogenannte Ortsbrust mit Spritzbeton gesichert. Am künftigen Südportal steht schon der Schalwagen bereit. Im Frühjahr wird dort mit dem Tunnelabschnitt in offener Bauweise begonnen. Foto: Markus Niethammer
335 Meter ist der Tunnel derzeit lang, in dem zeitweise Hochbetrieb herrscht. Am derzeitigen Tunnelende wird die sogenannte Ortsbrust mit Spritzbeton gesichert. Am künftigen Südportal steht schon der Schalwagen bereit. Im Frühjahr wird dort mit dem Tunnelabschnitt in offener Bauweise begonnen.
Foto: Markus Niethammer

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Mit PayPal bezahlen

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit kündbar 
Auswählen