Aktuell Wettbewerb

Reutlingen und Tübingen empfehlen sich für KI-Innovationspark

»Weltklasse-Innovationspark Künstliche Intelligenz (KI)« nennt Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut das Projekt, für das sich die Städte Reutlingen und Tübingen gemeinsam bewerben wollen. Das Ziel wird am Donnerstag in einer virtuellen Gemeinderatssitzung diskutiert.

Das ehemalige Willi-Betz-Gelände, künftig »RT unlimited« genannt; rechts die Bahnlinie, vorne links das alte Verwaltungsgebäude.
Das ehemalige Willi-Betz-Gelände, künftig »RT unlimited« genannt; rechts die Bahnlinie, vorne links das alte Verwaltungsgebäude. Die gesamten 12 Hektar könnten ein »Innovationspark für Künstliche Intelligenz« werden. FOTO: STADT REUTLINGEN
Das ehemalige Willi-Betz-Gelände, künftig »RT unlimited« genannt; rechts die Bahnlinie, vorne links das alte Verwaltungsgebäude. Die gesamten 12 Hektar könnten ein »Innovationspark für Künstliche Intelligenz« werden. FOTO: STADT REUTLINGEN

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen