Aktuell Reutlingen

Reutlingen in Schutt und Asche

REUTLINGEN. Vor 60 Jahren hat der von den Nationalsozialisten entfesselte »totale Krieg« auch Reutlingen erreicht. Drei schwere Luftangriffe der Alliierten erschüttern die Stadt am 15. Januar, 22. Februar und 1. März 1945. In wenigen Minuten legen Explosionen und Brände weite Teile der Innenstadt in Trümmer. Hunderte Menschen sterben, meist Zivilisten. Heute erinnern Überlebende an ihre Erlebnisse aus den Bombennächten, an Leid und Zusammenhalt.

Es bleibt nichts als ein Gerippe: die Nikolaikirche am Ende des zweiten Weltkriegs von der Wilhelmstraße aus gesehen.
FOTO: STADTARCHIV REUTLINGEN
Es bleibt nichts als ein Gerippe: die Nikolaikirche am Ende des zweiten Weltkriegs von der Wilhelmstraße aus gesehen. FOTO: STADTARCHIV REUTLINGEN
Es bleibt nichts als ein Gerippe: die Nikolaikirche am Ende des zweiten Weltkriegs von der Wilhelmstraße aus gesehen. FOTO: STADTARCHIV REUTLINGEN

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • endet nach 2 Wochen automatisch
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen