Aktuell Gesellschaft

Pro Labore schafft Perspektive für Benachteiligte

REUTLINGEN-BETZINGEN. Die Luft ist dünn geworden für soziale Beschäftigungsträger. Die Neue Arbeit musste Insolvenz anmelden, weil die Fördergelder so drastisch gekürzt wurden, dass ein Überleben unmöglich wurde. Und auch Manfred König von Pro Labore spürt schon seit Jahren den immer heftiger wehenden Gegenwind. »Wir mussten uns immer wieder neue Maßnahmen einfallen lassen, um zu überleben«, berichtet der Geschäftsführer des Unternehmens, das benachteiligten Jugendlichen und auch Langzeitarbeitslosen die Chance eröffnet, sich langfristig durch Maßnahmen oder noch besser durch eine Ausbildung ein eigenständiges Leben zu ermöglichen. Und Pro Labore tut das sehr erfolgreich: »Zwei Schreiner und ein Maler haben vor Kurzem ihre Gesellenprüfung mit einer Belobigung abgeschlossen«, freut sich König.

Meister Patrick Schubert (Mitte) steht Marcel Grieb und Sarah-Rebecca Duvaux an der Werkbank zur Seite.
Meister Patrick Schubert (Mitte) steht Marcel Grieb und Sarah-Rebecca Duvaux an der Werkbank zur Seite. Foto: Norbert Leister
Meister Patrick Schubert (Mitte) steht Marcel Grieb und Sarah-Rebecca Duvaux an der Werkbank zur Seite.
Foto: Norbert Leister

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen