Aktuell Reutlingen

Offene Fragen zum Reformpaket

REUTLINGEN. Die Krankenhäuser in Reutlingen, Bad Urach und Münsingen, zusammengefasst unter dem Dach der Kreiskliniken Reutlingen GmbH, sind ein unverzichtbarer Bestandteil der öffentlichen Daseinsvorsorge im Landkreis Reutlingen. Sie sind mit ihren rund 2 000 Beschäftigten aber auch ein Wirtschafts- und Standortfaktor. Wie Professor Dr. Rudolf Schmid, Vorsitzender der Geschäftsführung, bei einem Gespräch mit dem GEA betonte, sei 2008 in Sachen »Leistungen, Ergebnis, Zugang und Akzeptanz« ein gutes Jahr für die Kreiskrankenhäuser gewesen.

Erfolge aber auch Unsicherheit über die wirtschaftliche Entwicklung der Kreiskliniken: Dr. Rudolf Schmid, Vorsitzender der Gesch
Erfolge aber auch Unsicherheit über die wirtschaftliche Entwicklung der Kreiskliniken: Dr. Rudolf Schmid, Vorsitzender der Geschäftsführung (Mitte), der ärztliche Geschäftsführer Dr. Martin Lenz (rechts) und Pressesprecher Eckhard Zieker beim GEA-Gespräch. FOTO: TRINKHAUS
Erfolge aber auch Unsicherheit über die wirtschaftliche Entwicklung der Kreiskliniken: Dr. Rudolf Schmid, Vorsitzender der Geschäftsführung (Mitte), der ärztliche Geschäftsführer Dr. Martin Lenz (rechts) und Pressesprecher Eckhard Zieker beim GEA-Gespräch. FOTO: TRINKHAUS

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen