Aktuell Politik

Kirche bremst die Linke

REUTLINGEN. Die gute alte Achalmstadt hat ihre eigenen Methoden, der Verbreitung des Antikapitalismus Einhalt zu gebieten. Punkt 17 Uhr setzte gestern das Glockengeläut der Marienkirche den Wahlkampf-Parolen der Spitzenkandidatin der Linken im dräuenden Bundestagswahlkampf ein Ende. »Da komme ich nicht gegen an.« Sahra Wagenknecht gab sich umgehend geschlagen, zumal sie aufgrund von Technikproblemen ohne Mikrofonverstärkung auskommen musste.

Zack, zack, zack: Watschen für die politischen Gegner. Sahra Wagenknecht stellte dabei das Thema Arbeit ins Zentrum.  GEA-FOTO:
Zack, zack, zack: Watschen für die politischen Gegner. Sahra Wagenknecht stellte dabei das Thema Arbeit ins Zentrum. Foto: Jürgen Meyer
Zack, zack, zack: Watschen für die politischen Gegner. Sahra Wagenknecht stellte dabei das Thema Arbeit ins Zentrum.
Foto: Jürgen Meyer

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • endet nach 4 Wochen automatisch
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen