Aktuell Reutlingen

Jetzt formelle Anklage

REUTLINGEN/STUTTGART/KÖLN. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat Anklage gegen Verantwortliche des Reutlinger Speditionskonzerns Willi Betz erhoben. Dem 47-jährigen Geschäftsführer Thomas Betz und anderen Mitarbeitern werden unter anderem Bestechung von in- und ausländischen Amtsträgern, Sozialversicherungsbetrug und Urkundenfälschung vorgeworfen, teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag mit. In einer ausführlichen Stellungnahme weist Betz' Mediensprecher Roland Klein jeden einzelnen der Vorwürfe gegen alle Beteiligten strikt zurück. Das Unternehmen habe sich stets an die Gesetze gehalten.

Reutlinger Spedition Willi Betz. FOTO: DPA
Verschleißerscheinung im Prozess Betz (Im Bild die Reutlinger Firmenzentrale): Der Angeklagte Kreienhop leidet unter Depressionen und ist verhandlungsunfähig. FOTO: PACHER
Verschleißerscheinung im Prozess Betz (Im Bild die Reutlinger Firmenzentrale): Der Angeklagte Kreienhop leidet unter Depressionen und ist verhandlungsunfähig. FOTO: PACHER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen