Aktuell Modellprojekt

Integration ist Beziehungsarbeit

REUTLINGEN. Das Goethe-Institut führte seit Mai in den Städten München, Dresden und Reutlingen ein Pilotprojekt durch, um das Engagement von Islamgemeinden und Migrantenvereinen in der Flüchtlingsarbeit effizienter zu gestalten. Jetzt wurden im Rathaus die Ergebnisse präsentiert.

Die Beteiligten des Pilotprojekts, rechts unten die beiden Goethe-Institut-Vertreter Lena Westerbarkey und Sebastian Johna. FOTO
Die Beteiligten des Pilotprojekts, rechts unten die beiden Goethe-Institut-Vertreter Lena Westerbarkey und Sebastian Johna. FOTO: SPIESS
Die Beteiligten des Pilotprojekts, rechts unten die beiden Goethe-Institut-Vertreter Lena Westerbarkey und Sebastian Johna. FOTO: SPIESS

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen